Heidelberg Tun in H.Heine’s „Buch der Lieder“, Lyrisches Intermezzo (Lyrical Intermezzo)

Die alten, bösen Lieder,
Die Träume schlimm und arg,
Die laßt uns jetzt begraben,
Holt einen großen Sarg.

Hinein leg ich gar Manches,
Doch sag ich noch nicht was;
Der Sarg muß sein noch größer
Wies Heidelberger Faß.

Und holt eine Totenbahre,
Von Brettern fest und dick:
auch muß sie sein noch länger
Als wie zu Mainz die Brück.

Und holt mir auch zwölf Riesen,
Die müssen noch stärker sein
Als wie der heilge Christoph
Im Dom zu Köln am Rhein.

Die sollen den Sarg forttragen
Und senken ins Meer hinab,
Denn solchem großen Sarge
Gebührt ein großes Grab.

Wißt ihr, warum der Sarg wohl
So groß und schwer mag sein?
Ich legt auch meine Liebe
Und meinen Schmerz hinein.
Heinrich Heine

In the poem written by Heinrich Heine the poetic persona is looking for a container which will be big enough to store all its love pain. In this connection some features of well-known cities, such as Heidelberg, Köln and Mainz, are mentioned. These features shall be helpful for the storage.  In this case it is the Heidelberg Tun which is supposed to be that one container which has enough space to hide inside the pain.

It must have been a lot of love pain because the Heidelberg Tun used to have a capacity of 195 000 liters!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s